Losung für heute:

Jakob sprach zu Josef: Geh hin und sieh, ob's gut steht um deine Brüder und um das Vieh.
1.Mose 37,14

Ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient.
Philipper 2,4

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier

 ​Logo der Landeskirche Sachsens

​ ​ ​

 
 
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Gemeindeteil Buchholz

B - Logo St. Katharinen

Willkommen im Gemeindeteil Buchholz

 

Der Kirchgemeindeteil Buchholz blickt auf eine traditionsreiche Geschichte zurück. Mit seiner bewegenden Geschichte ist das Gotteshaus bis heute ein Zeichen lebendiger Hoffnung. Am Johannistag 1524 (24. Juni) wurde in der 1520 geweihten St. Katharinenkirche bereits erstmals evangelisch gepredigt. Am Ende des 2. Weltkrieges fiel die St. Katharinenkirche in der Nacht vom 14. zum 15. Februar 1945 bei einem Fliegerangriff den Flammen zum Opfer. Nachdem 1965 ein neues Bronzegeläut im wiederaufgebauten Kirchturm seine Stimme über den Stadtteil Buchholz erhob, konnte die Kirche 1981 wieder geweiht werden. Mit dem 1990 vollendeten Orgelneubau durch die Firma Jehmlich und die Komplettierung der Innenausstattung mit einer aus der ehemaligen Fürstenschule in Grimma stammenden barocken Kanzel und einem wunderschönen mittelalterlichen Taufstein (Herkunft unbekannt) bietet sich der Kirchgemeinde und ihren Besuchern ein eindrückliches Zentrum lebendigen Glaubens.

Weihnachten in St. Katharinen


Liebe Buchholzer,

gerne hätten wir, wenn auch im kleinen Rahmen mit Ihnen Weihnachten gefeiert, ein Krippenspiel erlebt und wären an den Weihnachtsfeiertagen zum Gottesdienst zusammengekommen. Alles war geplant und vorbereitet.
Die Landeskirche hat uns Rahmenbedingungen dafür vorgegeben, gleichzeitig aber noch einmal dringlich darum gebeten, zu prüfen, was im Sinne der Nächstenliebe vor Ort verantwortbar und sinnvoll ist.    

Nun haben wir uns, auch auf Anfragen aus dem Gemeindeteil hin, noch einmal mit der Thematik beschäftigt und sind einstimmig zu dem Entschluss gekommen, unsere Kirche für die persönliche Andacht offen zu halten, aber alle anderen Angebote abzusagen. Die Infektionslage lässt aus unserer Sicht keine andere Entscheidung zu. Wir bitten um Verständnis, auch wenn es natürlich schwerfällt.
Wir wollen damit unseren Beitrag leisten, um das Infektionsgeschehen zu begrenzen und denen, die im Krankenhaus als Pfleger und Pflegerinnen, Ärzte und Ärztinnen und technische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen jeden Tag bis an die Grenzen ihrer Kraft gehen, um den schwererkrankten Patienten beizustehen, zu zeigen, dass wir gemeinsam in dieser Lage versuchen, das uns je Mögliche zu tun.
Dieses Weihnachten wird uns lange in Erinnerung bleiben. Wie oft werden wir noch sagen: „Ja, wisst ihr damals ...“ Vielleicht ist es eine heilsame Unterbrechung unseres sehr selbstverständlich gewordenen Umgangs mit dem Leben.
Eine Unterbrechung, die letztendlich vom Weihnachtslicht in besonderer Weise erhellt wird, weil Menschen das tun, was Gott uns vorgemacht hat. Er ist Mensch geworden, klein und verletzlich, hilfs- und schutzbedürftig. Er streckt uns seine Arme entgegen. Seine Hände sind leer. Wir können sie ihm füllen mit dem, was die Liebe gebietet. Darin liegt es auch, das Heil der Welt.

Im Buch des Propheten Jesaja heißt es als Mahnung an die, die ihr Glück und ihre Zukunft mit Gewalt und um den Preis von Menschenleben erzwingen wollen:

Wenn ihr umkehrtet und stille bliebet, so würde euch geholfen; durch Stillesein und Vertrauen würdet ihr stark sein.

Jesaja 30,15
Eine in diesem Sinne gesegnete Weihnacht wünschen Ihnen die Mitglieder des Ortsteilausschusses Buchholz

Pfn. Steffi Stark
Kirchenvorsteherin Katrin Spenke
Kirchenvorsteher Arndt Leibelt
Kirchenvorsteher Marc Schwan
Kirchenvorsteher Karsten Wolf
und vom Kindergottesdienstteam Johannes Bräuer 
      

 

       

 

 

Am Altjahresabend, 31. Dezember 2020 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr offene Kirche.
Am 3. und 10. Januar 2021 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr offene Kirche.

Sie haben die Möglichkeit zum stillen Gebet. Andachtstexte, Gebete und Segensworte gibt es zum Mitnehmen.

 

Alle weiteren Veranstaltungen und Angebote werden durch Aushang bekanntgegeben.
Gottesdienste finden wieder vor Ort statt, wenn es die Infektionslage zulässt.  

 

 
   

 

 

 


 

Zu den Gottesdiensten versammelt sich die Gemeinde an Sonn- und Festtagen in der St. Katharinenkirche (Beginn 9.00 Uhr oder 10.30 Uhr). Nach dem Epiphaniasfest (6. Januar) bis zum Sonntag Palmarum (1 Woche vor Ostern) finden die Gottesdienste in der Friedhofskirche, die nach der Zerstörung der St. Katharinenkirche bis zu ihrer Wiederweihe als Ersatz genutzt wurde, statt.

 

 

 

Kontakt:

Außenstelle der Ev. - Luth. Kirchgemeinde Annaberg-Buchholz

An der Katharinenkirche 2

09456 Annaberg – Buchholz

Tel.: 03733/ 66951