Losung für heute:

Siehe, dein König kommt zu dir, ein Gerechter und ein Helfer, arm und reitet auf einem Esel.
Sacharja 9,9

Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben als Lösegeld für viele.
Matthäus 20,28

© Evangelische Brüder-Unität - Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier

 ​Logo der Landeskirche Sachsens

​ ​ ​

 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

 

Blick auf St.Annen

 

 

Beschreibung des Hauptgeläutes:

 

St. Annen verfügt über fünf Glocken. Im Laufe der Jahrhunderte existierten mehrere Geläute. Das erste vollständige Geläut erhielt die St. Annenkirche 1511-1516, es existierte bis zum Stadtbrand 1604, bei dem zwar die Kirche nur partielle Schäden davon trug, der Glockenboden und das Geläut jedoch den Flammen zum Opfer viel.

 

Das zweite Geläut existierte dann bis 1813, als ein Blitz in den Turm einschlug und dieser völlig ausbrannte.

 

Das dritte Geläut wurde 1814 von Friedrich August Otto (Dresden) gegossen und läutet seither im Turm der St. Annenkirche. Im Jahr 1942 mussten die Große und die Kleine Glocke sowie die in der Turmlaterne befindliche Häuerglocke für Kriegszwecke abgegeben werden. Die Große und die Kleine Glocke kehrten glücklicherweise 1948 wieder zurück. So blieb das dreistimmige historische Geläut von Friedrich August Otto erhalten. In allen drei Glocken waren bis zur Restaurierung noch die 1942 angebrachten Kennzeichnungen mit entsprechender Nummerierung vorhanden.

 

Eine ausführliche Beschreibung befindet sich im Heft „Dich ruft mein Ton zum Dienst des Herrn – Schicksale Annaberger Kirchenglocken“ verfasst von Heimatforscher Hans Burkhardt 1998.

 

 


 

Restaurierung:

Im Jahr 2012 konnte das Geläut restauriert werden. Dabei wurden die 1890 abgeschlagenen Kronen wieder hergestellt und aufgeschweißt sowie alle vorhandenen Schäden beseitigt.

 

Glockeninschriften Maße und Gewichte

vor / nach der Restaurierung 2012

Große Glocke (Anna)

 

Dich ruft mein Ton zum Dienst des Herrn, Gewicht 2730 kg jetzt: 2963 kg

Und schlaegt die Stunden deines Lebens Höhe 1,3 m jetzt: 1,7 m

O! folge jenem Rufe gern,

So lebst du diese nicht vergebens

 

Das Feuer des Blitzes zerstoerte mich

den 7. Maertz 1813

Wiederhergestellt wurde ich

den 9. July 1814

durch

Friedrich August Otto Durchmesser 1730 mm

in Dresden Ton h°

 


 

Mittlere Glocke (Margaretha)

In zerstoernder Zeit gegoßsen, verkünde Gewicht 1410 kg jetzt: 1520 kg

St. Annens Gluicklichern Enkeln mein Ton Höhe 1,1 m jetzt: 1,45 m

Frieden und dauerndes

Heil

Gott allein die Ehre

 

Wiederhergestellt wurde ich

den 9. July 1814

durch

Friedrich August Otto Durchmesser 1410 mm

in Dresden Ton d'


 

Kleine Glocke (Peter und Paul)

Feuer zerstoerte mich erst Gewicht 610 kg jetzt: 680 kg

und Feuer verjuingte mich wieder Höhe 0,81 m jetzt: 1,05 m

So verjuingt dich, o Mensch

der dich zerstoeret der Tod

 

Wiederhergestellt wurde ich

den 9. July 1814

durch

Friedrich August Otto Durchmesser 1140 mm

in Dresden Ton e'