Losung für heute:

Es ist umsonst, dass ihr früh aufsteht und hernach lange sitzet und esset euer Brot mit Sorgen; denn seinen Freunden gibt er es im Schlaf.
Psalm 127,2

Mein Gott wird all eurem Mangel abhelfen nach seinem Reichtum in Herrlichkeit in Christus Jesus.
Philipper 4,19

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine

Weitere Informationen finden Sie hier

 ​Logo der Landeskirche Sachsens

​ ​ ​

 
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Jubelkonfirmation

Liebe Jubelkonfirmanden,

diese Anrede gilt Ihnen! Herzlich sind Sie zu Ihrer Jubelkonfirmation eingeladen.
Auch wenn man es selbst kaum für möglich hält: das Jubiläum der einstigen Einsegnung steht ins Haus. Wie schnell ist doch die Zeit vergangen! Was ist aus meinem Glaubensbekenntnis geworden, dass ich mit den anderen vor dem Altar gesprochen habe? 
Gab es "geistliche Nachwirkungen", die  sich im Alltag bewähren mussten?

 

Das Fest der Jubelkonfirmation feiern, heißt neben der Freude, ein Klassentreffens zu erleben, auf den Lebensweg zurückschauen und Bilanz ziehen. Meine Entscheidungen, meine Zweifel und Enttäuschungen, meine Hoffnungen und Wünsche - kann ich sie mit Gott in Verbindung bringen?
Darüber nachzudenken und ins Gespräch zu kommen, bietet der Festtag mit dem Jubiläum eine gute Gelegenheit. Wir freuen uns auf die Begegnung und das gemeinsame Fest.

 

Dazu herzliche Einladung zu unseren  Gottesdiensten
jeweils  9:00 Uhr
30. April 2017 in unserer St. Katharinenkirche 
07. Mai 2017 in unserer St. Annenkirche
11. Juni 2017  in  unserer Martin-Luther- Kirche

 

Wir wollen uns jeweils 15 min. vor dem Gottesdienst treffen und dann unter Glockengeläut in die Kirche einziehen. Entsprechende Plätze sind für Sie, die Jubelkonfirmanden reserviert.

Im Gottesdienst wollen wir unseren Glauben bekennen und uns unter den Segen des gütigen Gottes stellen. Denn als Gesegnete dürfen wir die Kraft, die das Leben trägt und erhält für uns beanspruchen.

 

Im Anschluss an den Hauptgottesdienst sind Sie herzlich zur Feier des Heiligen Abendmahles eingeladen. Weil doch unser Herr Jesus Christus alle an seinen Tisch einlädt, einen jeden Menschen stärken und einen neuen Anfang schenken möchte.

 

Schließlich haben wir für Sie eine Gedenkurkunde vorbereitet, die zu Beginn des Gottesdienstes überreicht wird. Hoffentlich werden Sie viel von diesem Wochenende mit nach Hause nehmen können!

 

Ich wünsche Ihnen gesundheitliche Kraft, Bewahrung und Freude auf die Jubelkonfirmation!

Mit einem Denkspruch der Schriftstellerin Hilde Domin möchte ich Sie herzlichst grüßen 
                    "Glaube ist der Vogel, der singt, wenn die Nacht noch dunkel ist!"


Ihr

Karsten Loderstädt, Pfarrer an St.Annen